Menü

Schul- und Sportausschuss Gemeinde Börnsen

Sitzungsberichte aus der Periode 2013-2018 

Sitzung am 13. April 2016

  • Durchführung von Beschlüssen
    - Die Turnhallenschlösser wurden instand gesetzt.
    - Die zur Nutzung vergebenen Zeiten in der Halle haben sich eingependetl.
    - Alle weiteren Beschlüsse sind noch nicht umgesetzt.
  • Anträge
    Der Ausschuss beschließt einen Zuschuss zur Finanzierung der nebenamtlichen Übungsleiter im VfL Börnsen in Höhe von knapp 1.500 Euro.
  • Anfragen, Mitteilungen
    - Es soll ein Treffen mit der Gemeinde Wohltorf stattfinden, bei dem über den Neubau von Sporthallen beraten werden soll.
    - Zwischen Schule und Kita wird eine Nestschaukel errichtet.
     

Sitzung am 20. Januar 2016

  • Bericht der Ausschussvorsitzenden
    - Der Sportverein Börnsen hat einen Antrag auf Zuschuss zur Pflege des Rasenplatzes in Höhe von 7550 Euro gestellt. 
    - Das Energiesparprojekt der Schule hat einen Betrag von knapp 13.000 Euro erbracht, der zwischen Schule und Gemeinde geteilt wird.
    - Die Schulkostenbeiträge für das Förderzhentrum belaufen sich auf knapp 27.000 Euro. 
    - Die Kosten für den Schulsozialarbeiter werden vom Land getragen.
  • Durchführung von Beschlüssen
    - Erledigt: Mitfinanzierung nebenamtlicher Übungsleiter, Reparatur der Toilettentüren an der Schule.
    - Nicht erledigt: Rückschnitt Knick am Rasenplatz, Lagerhäuschen SVB.
  • Vergabe der Nutzungszeiten für die Sporthalle
    Zeiten für Dynamics: montags 20:30 Uhr, donnerstags 21 Uhr, mittwochs 20 Uhr (falls Halle frei). Die anderen Zeiten gelten wir vorher.
  • Anfragen, Mitteilungen
    - Beschwerden über die Betreuung der Sporthalle: Halle ist unverschlossen, Licht brennt; der Appell zur Beachtung der Ordnung der Halle geht an die Vereine; auch soll bei der Nutzung der Geräte ordnungsgemäß erfolgen.
    - Die Schule möchte das im Energieprojekt gesparte Geld in eine Nestschaukel investieren.
    - Der Schulsozialarbeiter arbeitet zusammen mit einem Therapiehund.
    - Das Bürgerhaus darf für den Ganztagsbereich der Schule genutzt werden, falls es frei ist.

  
Sitzung am 6. Oktober 2015

  • Bericht der Ausschussvorsitzenden
    - Das Statistische Landesamt hat die aktuellen Schülerzahlen vorgelegt
    - Der Kreis hat die Neuberechnung zur Schülerbeförderung bekanntgegeben.
  • Durchführung der Beschlüsse
    Folgende Beschlüsse wurden umgesetzt:
    - Aufstellung von Fahrradständern.
    - Auszahlung der Zuschüsse an Übungsleiter.
    - Instandsetzung der 100m-Laufbahn.
    - Einstellung eines neuen Sozialarbeiters.
    - Die Vorstellungsgespräche von Bewerbern für die Schulassistenz sollen in Kürze erfolgen.
  • Anträge
    - Der Ausschuss stimmt dem Antrag auf Bezuschussung von Übungsleitern in Höhe von ca. 1.200 Euro  des SVB zu.
    - Der Ausschuss stimmt dem Antrag auf Bezuschussung eines Gerätehauses desVB  in Höhe von 250 Euro zu.
    - Der Ausschuss stimmt dem Antrag auf Finanzierung des Rückschnitts von Buschwerk am Sportplatz in Höhe von gut 1.000 Euro  zu.
    - Der Ausschuss empfiehlt dem Finanzausschuss, die Anmeldungen der Schule zum Haushalt in die Finanzplanung aufzunehmen.
    - Der Ausschuss stimmt dem Antrag auf Gewährung eines Zuschusses für die Jugendarbeit in Höhe von 1.250 Euro zu.
    - Der Ausschuss nimmt das Angebot zur Reparatur von Wänden und Türen in den WCs der Schule in Höhe von ca. 4.500 Euro an.
  • Sporthallennutzung
    Am Vormittag wird die Halle von Schule und Kita genutzt. Die Vereine beanspruchen vorwiegend die Zeit 18 - 20 Uhr. Zurzeit werden die Belegungszeiten nicht geändert. Die Vereine sollen aber ihre Pläne bis zur nächsten Sitzung vorlegen. Wünschenswert ist auch eine Einigung der Vereine untereinander.
  • Anfragen, Mitteilungen
    - Die Schulleiterin fragt, ob eine Mitnutzung der Klassenräume durch die Musikschule möglich ist. Dazu soll geklärt werden, ob die Nutzung als gewerblich einzustufen ist und wie es sich mit der Frage der Versicherung hält.

  
Sitzung am 26. März 2015

  • Einwohnerfragestunde
    Der SVB fragt nach dem Stand der Pflegearbeiten an der Laufbahn auf dem Grandplatz. Die Sanierung wird über das Amt organisiert, die Knickpflege muss mit dem Besitzergeklärt werden.
  • Bericht der Ausschussvorsitzenden
    Die Schulkosten und Schülerbeförderungskosten sind erstattet worden.
  • Schulsozialarbeit
    Die Bezahlung der Schulsozialarbeiterin ist bis Ende dieses Monats gesichert. Schule und Eltern wünschen sich die Fortsetzung. Für 2015 sind Landesmittel zur Verfügung gestellt worden. Die daraus dem Amt zugewendeten Gelder sollen allein für Escheburg/Börnsen zur Verfügung verwendet werden. Für die Fortsetzung ab 2016 besteht erneut Unklarheit.
  • Anträge
    - Der VfL Börnsen erhält für die nebenamtlichen Übungsleiter einen Zuschuss in Höhe von 1.530 Euro.
    - Der SVB erhält für die Unterhaltung des Grandplatzes einen Zuschuss in Höhe von 3.761 Euro.
    - Der SVB erhält für die Unterhaltung des Rasenplatzes einen Zuschuss in Höhevon 7.550 Euro.
    - Am Rasenplatz an der Schule werden neue Fahrradständer für gut 600 Euro aufgestellt.
    - Der Hallennutzung durch die Volleyballgruppe wird zugestimmt. Die Entschädigung wird mit 50 Euro pro Jahr festgelegt.
  • Anfragen und Mitteilungen
    - Der SVB moniert die Benutzung des Rasenplatzes durch Kinder. Die Entscheidung dazu liegt beim Hausmeister. Grundsätzlich soll die Benutzung erlaubt sein, allerdings bei Nässe nicht.
    - Die Bundesregierung will die digitale Bildung fördern. Wir bitten darauf zu achten, wann Geldmittel dazu zur Verfügung stehen. Die Schulleiterin berichtet, dass es dazu schon einen Wettbewerb gegeben habe. Wegen der Folgekosten und der unsicheren Weiterfinanzierung habe die Schule nicht teilgenommen.
    - Das Bürgerhaus erhält demnächst einen WLAN-Anschluss. Dieser sei auch für den SVB wichtig, um schneller die Spieldaten melden zu können.
    - Der Verein Dynamics will demnächst mehr Hallenzeiten anmelden.

 
Sitzung am 4. November 2014

  • Durchführung von Beschlüssen
    Die eingeforderten Informationen zur Finanzierung der Sporthalle liegen noch nicht vor.
  • Bericht der Ausschussvorsitzenden
    Für 30 Schüler aus Börnsen sind 47.525,40 Euro von der Alfred-Nobel-Schule in Rechnung gestellt worden (1.584,18 Euro pro Schüler).
  • Anträge
    - Der VfL beantragt die Instandsetzung der 100m-Laufbahn. Der Bürgermeister will von einer Gartenfirma ein Angebot einholen. Wir entgegnen, dass die Bahn fachgerecht saniert werden müsse. Vor einer Vergabe muss noch geklärt werden, ob die Mittel schon im Haushalt bereit stehen.
    - Dem TCS wird einstimmig ein Zuschuss für die Jugendarbeit in Höhe von 1.020 Euro gewährt.
  • Haushaltsberatung
    Die Ansätze der Zuschüsse für die Vereine und die Beträge für die Schule bleiben in etwa gleich. Für den Internetzugang an der Schule fallen Kosten in Höhe von 8.000 Euro an. Die Schulleiterin fordert, dass die Schulsozialarbeit weiterhin bestand haben muss. Wir fragen an, ob es Planungen für White Boards gibt. Die Schulleiterin sieht die Verwendung positiv, aber nicht zwingend. Der Bürgermeister wirft ein, dass dafür im Haushalt kein Geld sei, weil dieser defizitär sei (Bemerkung des Protokollanden: In 2014 ist der Haushalt erstmals seit längerem nicht defizitär, für 2015 ist das Defizit im Plan so gering, wie seit langem nicht).

 
Sitzung am 30. September 2014

  • Bericht der Ausschussvorsitzenden
    - Zu den Finanzierungsmöglichkeiten der Sporthalle ist vom Landessportverband noch keine Rückmeldung erfolgt. Das Amt soll jetzt beauftragt werden, Finanzierungsmöglichkeiten zu ermitteln.
    - Für das Energiesparprojekt Fifty-Fifty stehen gut 6.000 Euro zur Verfügung.
    - Aus der Schulstatistik ist hervorzuheben, dass in der Grundschule aktuell 255 Schüler gemeldet sind, davon 28 aus Wentorf.
    - Im laufenden Schuljahr stehen knapp 10.000 Euro für die Schulsozialarbeit zur Verfügung.
    - Der Kreis hat eine Musterklage zur Frage der Schulkostenbeiträge der Kommunen für die Förderschulen des Kreises eingereicht.
  • Anträge
    - Dem Antrag des SV Börnsen auf Zuschuss zu Kosten für Übungsleiter in Höhe von gut 2.000 Euro wird stattgegeben.
    - Dem Antrag des TCS Börnsen auf Zuschuss für die Jugendarbeit in Höhe von gut 1.000 Euro wird stattgegeben.

 
Sitzung am 6. Mai 2014

  • Sporthalle
    Der Bürgermeister berichtet, dass aktuell kein Finanzierungskonzept für die Halle vorliegt. Insbesondere können die Vereine die Finanzierung nicht leisten. Bei Ausweisung der Halle für Schulzwecke wäre ein Steuervorteil möglich. Beim Betrieb durch die Gemeinde müssen die Vereine eine Nutzungsgebühr entrichten. Sollten die Vereine als Bauherr auftreten, wäre ein Zuschuss vom Landessportverband möglich. Bei Nutzung durch die Kita wäre ein Zuschuss pro Kitaplatz denkbar. Die Kooperation mit einer anderen Gemeinde könnte den möglichen Zuschuss erhöhen. Auch wäre die Erhöhung des Nutzerkreises denkbar. Auch könnten Sponsoren die die Kreissparkasse eingeworben werden. Die Vereine lehnen ein Eingreifen als Bauherr ab, die mögliche finanzielle Beteiligung des Landessportverbandes soll erfragt werden.
  • Bericht der Vorsitzenden
    - Der Bericht über das Energiesparprojekt der Schule liegt vor.
    - Die Finanzierung der Schulsozialarbeit ist bis Ende des Jahres aus Restmitteln gesichert. Eine weitere Bezuschussung ist unsicher.
    - Zum Thema Schulbegleitung von behinderten Kindern liegt eine Pressemitteilung des Landes vor.
  • Nutzungszeiten der Sporthalle
    Mit dem Verein "Börnsen Dynamics" wird eine Nutzungsvereinbarung bis 30. Juni 2014 vereinbart.
  • Beteiligung an der Finanzierung von Übungsleitern
    Der Ausschuss beschließt einen Zuschuss von gut 2000 Euro zur Unterstützung der nebenamtlichen Übungsleiter beim VfL Börnsen. 

  
Sitzung am 17. Oktober 2013

  • Sporthalle
    Der beauftragte Architekt stellt seinen Entwurf vor. Schwerpunkte sind: Niedrig-Energie-Bauweise, Photovoltaikanlage möglich, kombiniertes Heizungs-/Lüftungssystem ohne Notwendigkeit geöffneter Fenster, geringe Heizkosten, Tageslicht von oben um Blendeffekte zu vermeiden, sämtliche Zuschaltung von Licht erfolgt automatisch mit Bewegungsmeldern und nach Stärke des natürlichen Lichteinfalls, Doppelschwingboden mit Linodur, 3 Zugänge auch barrierefrei, Anordnung von Umkleide Nasszellen variabel, geringe Menge Zuschauerplätze.
    Eine grobe Kostenschätzung, nach Darstellung des Architekten dennoch recht genau, geht auf 3,35 Millionen Euro Brutto. Ob die Gemeinde irgendwann die Gelder aufbringen kann, ist eine andere Sache.
  • Verschiedenes
    - Schule und Kita haben an der Energiesparaktion fifty-fifty teilgenommen. Die Hälfte der eingesparten Mittel verbleibt in der Schule. Über die Verwendung der Mittel ist noch keine Entscheidung gefallen.
    - Unsere Fraktion verteilt ein Papier, in dem Fördermöglichkeiten zum Sportstättenbau angeführt sind.


  Sitzung am 22. Juli 2013

  • Wichtigster TOP: Sporthalle
    Der Ausschuss beschließt, einen Architektenvertrag zu unterschreiben. Dieser Vertrag umfasst eine Vorentwurfsplanung mit Lageplan, Grundrissen, Schnitten und Ansichten sowie einer verlässlichen Kostenschätzung für eine neu zu errichtende Sporthalle am Hamfelderedder.
    Weiter ginge es mit dem Schritt in die nächste Phase, in der Fachingenieure und Statiker in die Planung einbezogen und Baugenehmigungen eingeholt würden. Einen Zeitpunkt für die Fertigstellung der neuen Halle zu nennen, ist allerdings verfrüht. Aber: Zum Bau einer Mehrzweckhalle gibt es unter den Börnsener Parteien einen breiten Konsens – alle wollen eine zusätzlich Halle haben. Basis dieser Übereinkunft ist ein gemeinsam erarbeitetes Grundkonzept mit einem vorgegebenen Nutzungskonzept für Schule, Vereine und Veranstaltungen.
    Allem voran stehen die Kosten und das Aufstellen eines soliden Finanzierungskonzeptes.