Menü

Gemeindevertreter

Frank Krause

Bürgermeister

Grüne

Christian Junge

Fraktionsvorsitzender

Vorsitzender des Finanz- und Liegenschaftsausschuss,

Planungs- und Umweltausschuss,

Stellv. Amtsausschuss

Grüne

Yvonne Wester

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender,

Ausschuss für Schule, Kultur, Jugend und Sport,

Abwasserverband (Stellvertreter), 

Gemeindewahlausschuss,

Beirat im Kindergarten Zwergenland

Grüne

Peter Mierow

Bau- und Wegeausschuss,

Finanz- und Liegenschaftsausschuss (Stellvertreter)

Grüne

 

 

 

Kai Krüger

1. Stellv. Bürgermeister

EWG

Dr. Erich Fuhrt

Fraktionsvorsitzender

EWG

Martin Böttcher

 

EWG

Karsten Melchert

 

EWG

Marion Bürger

 

EWG

 

 

 

Lars Gerdes

Fraktionsvorsitzender

SPD

Dr. Ulrich Riederer

2.Stellv. Bürgermeister

SPD

Frank Stülten

 

SPD

Anke Arndts

 

SPD

 

 

 

Hans-Jürgen Pfeiffer

 Fraktionsvorsitzender

CDU

Frank Lohmeyer

 

CDU

Brigitte Schultz-Peter

  

CDU

Peter Brandt

 

CDU

 

 

 

 

Neues aus der Gemeindevertretung - 16.05.2017

Nach den organisatorischen Tagesordnungspunkten wurde eine Umbesetzung im Planungs- und Umweltausschuss vorgenommen (TOP 7+8). Mit sofortiger Wirkung ersetzt Heike Unterberg den im Planungs- und Umweltausschuss zurückgetretenen Kai Kröger als Mitglied und auch als stellv. Ausschussvorsitzende.

Für den freigewordenen Platz als Stellv. Mitglied im Ausschuss wurde als Bürgerliches Mitglied Detlef Mechelke gewählt.

Unter TOP  9 wurde beschlossen, dass die Gemeinde auch für die Ausschüsse eine Person (mit Stellvertreter/in) sucht, die die Niederschriften fertigen soll. Die Vorteile sollen "schnellere Ausarbeitung der Niederschriften" und "alle 7 Ausschuss-Mitglieder können sich auf die Sitzung konzentrieren" sein. Eine Ausschreibung wird seitens des Amtes Hohe Elbgeest gefertigt.

Die Gemeinde sollte unter dem TOP 10 förderungsfähige Maßnahmen benennen, wie in der Vergangenheit bei der energetische Baumaßnahme der alten Schule. Keiner der anwesenden Gemeinderatsmitglieder hatte eine Idee, so dass dieses Mal auf eine Einreichung verzichtet wurde.

Der TOP 11 befasste sich mit der Genehmigung einer neuen ITK-Systemlösung für die Grüppental Schule. Der Grund ist, dass die Schule derzeit massive Probleme mit der bestehenden Telefonanlage in der Schule hat. Das vorhandene Angebot wurde angenommen, so dass die Schule sich bald auf eine bessere Verbindung zu den Anrufern freuen kann. Im freien benutzten die Betreuerinnen der OGS schon jetzt ihre privaten Handys. Vielen Dank an dieser Stelle.

Unter Anfragen und Mitteilungen (TOP 13) wurde von unserer Seite die Wasseransammlung auf dem Gehweg am Spielplatz (Mensa Grüppental-Schule) bei längeren Regenschauern bemängelt sowie die leichte Absackung im Bodenbelag der Mensa. Beides wird vom Bau- und Wegeausschuss in der nächsten Sitzung mit aufgenommen.

In beiden Einwohnerfragestunden (TOP 6+12) wurde seitens der Eschebürger nicht gefragt.

--------------------