Menü

Vorwurf Multi-Kulti

Vorwurf: Multi-Kulti ist gescheitert

Antwort: Union und FDP haben lange geleugnet, dass wir ein Einwanderungsland sind. Das hat Menschen Chancen verbaut. Heute müssen wir viel nachholen. Ein Schlüssel ist Sprach-Integration. Die wollen wir massiv fördern. Integration braucht Chancengleichheit.

Jedes 4. Baby hat zumindest einen Elternteil mit Migrationshintergrund. Jede 5. Ehe ist heute bi-national. Multikulturelles Zusammenleben ist Alltag. Viele Eingewanderte leisten viel: der Fußballer aus Polen, die TV-Moderatorin aus dem Irak, die 70.000 türkischstämmigen Unternehmen.

Multikultur heißt weder Gleichgültigkeit noch Weggucken. Missbrauch der Freiheiten unserer Verfassung tolerieren wir nicht. Wir wenden uns gegen Extremisten, die Andersgläubige oder Anderslebende verunglimpfen, aber ebenso dagegen, Muslimen generell die Fähigkeit zur Integration abzusprechen.

EinwanderInnen werden sich nur dann als Teil Deutschlands begreifen, wenn wir ihnen das Gefühl geben, dazu zu gehören. Ausgrenzung ist Gift. Integration braucht Gleichberechtigung.