Menü

Vorwurf Wählen bringt nichts

Vorwurf: Wahlen ändern nichts, warum sollten die Grünen gewählt werden?

Antwort: Wahlen ändern nichts? Also diese Einstellung ist brandgefährlich. Denn wer seine Stimme wegwirft, darf am Ende nicht meckern! Wer nicht wählen geht, macht es vor allem kleinen, größtenteils rechten Parteien einfacher, an staatliche Mittel zu kommen, in die Parlamente einzuziehen etc. . Wären zum Beispiel in Brandenburg statt 56% wenigstens 70% zur Wahl gegangen, würde heute die rechtsextreme DVU nicht im Landtag sitzen. Denn die rechten Parteien haben meistens schon alle ihre potentiellen Wähler mobilisiert. Außerdem kann man zum Beispiel mit Blick auf die rot-grüne Koalition von 1998-2005 auf keinen Fall behaupten, dass Wählen nichts bringt! In der Zeit der rot-grünen Koalition wurde das Lebenspartnerschaftsgesetz beschlossen („Homo-Ehe"), der Atomausstieg beschlossen, die Erneuerbaren Energien mit dem Energie-Einspeisegesetz vorangebracht, die Kinderbetreuung verbessert... und und und. Wählen lohnt auf jeden Fall! Und zwar am besten die Grünen!