Menü

Pressemeldung vom 22. September 2012

„Die Schere zwischen arm und reich klafft immer weiter auseinander“ –
Kreisgrüne beschäftigen sich mit dem Thema Soziale Gerechtigkeit

Mölln. Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes von Bündnis 90/Die Grünen am 19. September im Möllner Büro stand im Zeichen der Diskussion um soziale Gerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt. Den Rahmen der Veranstaltung bildeten Rechenschaftsberichte und Wahlen.

Zum Auftakt gaben Klaus Tormählen aus Börnsen und Gast Helmut Borchers aus dem KV Stormarn Impulsreferate zur Dramatik um die Entwicklung des sozialen Gesellschaftsgefüges. Während Tormählen sich mit den Ursachen der immer weiter aufklaffenden Schere zwischen arm und reich und der damit einhergehenden Inflation über die Schiene Geldsystem beschäftigte, beleuchtete Borchers die Ursache über das Arbeitsrecht auf Grund der Hartz IV-Gesetze. In den Fokus stellte er dabei die prekären Arbeitsverhältnisse in Form von befristeten Jobs, Leiharbeit, scheinbar „gleiche Bezahlung“ (Equal Pay) und die geringfügigen Beschäftigungsverhältnisse (400 Euro-Jobs ohne Sozialabgaben). Eine weitere Verschärfung ergibt sich laut Borchers dadurch, dass neue Arbeitsverhältnisse häufig mit immer niedrigeren Eingangsgehältern abgeschlossen werden. Die Lohnkosten würden effektiv abgesenkt, die Realeinkommen sinken kontinuierlich. Borchers: „Wir fordern Gerechtigkeit, Teilhabe und Selbstbestimmung als Werte für den Arbeitsmarkt.“

Nach einer ausgiebigen, lebhaften und auf Wunsch der Versammlung um fast eine Stunde verlängerten Diskussion standen Berichte aus dem Landtag von Burkhard Peters aus Hornbek, aus dem Bundestag von Konstantin von Notz aus Mölln, über den Kassenbericht von Wodi Lentz und aus dem Kreisvorstand von Uta Röpcke an (beide Wohltorf). Der Kreisvorstand wurde einstimmig entlastet. Als Delegierte zur Bundesversammlung wurden Daniela Ehlers aus Mölln, Annedore Granz und Ali Demirhan (beide Geesthacht) gewählt. Kassenprüfer für dieses Jahr wurden Susanne Metz aus Mölln und Knut Suhk aus Aumühle.