Menü

Pressemeldung vom 19. März 2012

29. März: Grüne kommen wieder nach Büchen

Büchen. Im Dezember hatte der Kreisverband Herzogtum Lauenburg von Bündnis 90/Die Grünen unter dem Motto „Einmischen – Flagge zeigen“ Kontakt zu Büchener Bürgern aufgenommen und war dabei auf ein ansprechendes Echo gestoßen. Mit Unterstützung des Bundestagsabgeordneten Dr. Konstantin von Notz und des Landtagsabgeordneten Dr. Andreas Tietze boten die Grünen auf dem Informations- und Kennenlernabend eine Palette von Themen. Im Vordergrund standen zunächst der ÖPNV und die Schienenanbindung von Büchen nach Hamburg. Im weiteren Verlauf der Diskussion wurden aber auch bundespolitische Themen wie Eurokrise, kriegerische Auseinandersetzungen in Nahost oder Gewaltverbrechen der rechten Szene angesprochen.

Weitere von den anwesenden BürgerInnen vorgetragene Aktualitäten aus Büchen waren der geplante Kiesabbau und die Umwandlung der Nüssauer Heide im Westen in ein FFH-Gebiet. Bei den Heideflächen gilt es, die Balance zwischen Nutzung für die Naherholung und den Erfordernissen im Naturschutz bei gleichzeitiger Wahrung der herkömmlichen Interessen der Kommune herzustellen. Dazu sei der vorgelegte Managementplan der Naturschutzbehörde das richtige Instrument. Man bedenke, dass in SH in den letzten 100 Jahren die Heideflächen von einem Anteil von 15 % auf 0,2 % zurückgegangen sind.

Genau an diesem Punkt wollen nun die Kreisgrünen in der aufstrebenden und gut fünfeinhalb Tausend Einwohner fassenden Gemeinde nun mit zwei weiteren Treffen anknüpfen. Am Donnerstag, dem 29. März laden sie zu einer nicht themengebundenen Gesprächsrunde um 19:30 ins Sportzentrum an der Möllner Straße 61 ein. Dabei könnte es auch um die Kooperation im Hamburger Rand mit regionalen Wirtschaftsbetrieben gehen. Der Kreisverband ist offen für die Diskussion weiterer Themen wie zu den Bereichen Bildung, Erneuerbare Energien und Energiesparen, Angebote für Kinder und Jugendliche vor Ort, umweltfreundlicher Tourismus in der Region oder Kunst und Kultur im ländlichen Raum. Alle an Grüner Politik Interessierte in und um Büchen sind zu den Treffen herzlich eingeladen.