Menü

Pressemeldung 15. Mai 2008

Neue Erdgaszapfstellen - Grüne: Jetzt Gas geben!

Ratzeburg. Nach der Errichtung einer Erdgaszapfsäule in der HEM-Tankstelle in Ratzeburg geht die Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen davon aus, dass die Kreisverwaltung ihren Fuhrpark jetzt auf Erdgasbetrieb umstellen kann. Die Grünen hatten im Frühjahr 2004 angeregt, die Fahrzeuge auf die preislich erheblich günstigere und umweltfreundliche Energie umzurüsten. Haupthindernis war damals die nicht vorhandene Tankmöglichkeit vor Ort. Fraktionsvorsitzende Annedore Granz, die seit zwei Jahren selbst ein Erdgas betriebenes Auto fährt, sagt dazu: „Mit der Einrichtung zum Tanken von Erdgas in Ratzeburg dürften jetzt alle Hindernisse zum Umstieg beseitigt sein. Der Betrieb von Erdgasautos in der Verwaltung würde auch den Betreiber stärken, der zurzeit noch eine mangelhafte Auslastung befürchtet, und die Idee des umweltfreundlichen Fahrens unterstützen. Der hohe Benzinpreis dürfte für viele Bürger ein Anlass sein, sich Gedanken über den Wechsel auf Erdgasantrieb zu machen."

Nach Auskunft der Vereinigten Stadtwerke in Ratzeburg konnte der geplante Eröffnungstermin im April nicht eingehalten werden, weil der behördliche Aufwand für die Erteilung der Genehmigung höher als eingeschätzt war. Aktuell stehe noch die Abnahme durch den TÜV aus. Als wahrscheinlicher neuer Termin zur Eröffnung wurde der 31. Mai genannt. Zur selben Zeit soll auch in Oldesloe eine Erdgaszapfstelle in Betrieb genommen werden. Eine weitere Möglichkeit, Erdgas zu tanken, wird im Anschluss in Mölln in Angriff genommen.