Menü

Antrag zur Gemeindevertretersitzung am 15. April 2010

Biotopverbund Dalbekschlucht/Börnsener Feldmark

  1. Die Gemeindevertretung Börnsen stimmt dem Grundsatz zu, dass Belange des Naturschutzes neben den Belangen des Wohnungsbaus und der Gewerbeansiedlung gleichrangig behandelt werden und nicht zurückstehen dürfen.
  2. Die Gemeindevertretung Börnsen bekennt sich zur Naturschutzgebietsverordnung Dalbekschlucht.
  3. Die Gemeindevertretung Börnsen erkennt die in der Schutzgebietsverordnung und im Regionalplan der Landesregierung Schleswig-Holstein festgelegte Biotopverbundfunktion für das Naturschutzgebiet Dalbekschlucht an.
  4. Die Gemeindevertretung Börnsen setzt sich dafür ein, in Zusammenarbeit mit der zuständigen Naturschutzbehörde die Biotopverbundfunktion für das Naturschutzgebiet Dalbekschlucht gesetzlich für die Zukunft abzusichern. Das Amt wird beauftragt, dazu die erforderlichen Modalitäten zu klären.

Begründung:

Die Gemeindevertretung Börnsen hat sich bisher dazu bekannt, durch eine Absichtserklärung zur Nichtbebauung der Feldmark zwischen Dalbekwald und Hamburger Landesgrenze nördlich und südlich des Pusutredders die Naturfunktion mit all ihren Konsequenzen beizubehalten. Dieses Bekenntnis kann für die Zukunft nur durch eine gesetzliche Regelung sichergestellt werden.