Menü

Antrag zur Kreistagssitzung am 27. Oktober 2005

Nachhaltige Regionalentwicklung

Der Kreis startet eine Imagekampagne für eine nachhaltige Regionalentwicklung. Ziel ist die Unterstützung einer Vermarktung von wirtschaftlichen und ideellen Gütern aus der Region in der Region. Die Durchführung obliegt der Tourismusgesellschaft HLMS. Weitere Einzelheiten und Modalitäten sind vom Regionalentwicklungsausschuss zu diskutieren und festzulegen.

Begründung

In Zeiten steigender Energiepreise und umweltbedingter Wetterkatastrophen macht es keinen Sinn mehr, Waren und Personen ohne Not über weite Strecken zu transportieren. Die Lösung ist eine regionale Vermarktung. Zur Umsetzung benötigt der Markt Anstöße, die in der jeweiligen Region gegeben werden sollten. Neben wirtschaftlichen sollte auch kulturellen und ideellen Erzeugnissen ein regionaler Stellenwert beigemessen werden.

Anstöße vom Kreis könnten derzeit in Form von Anreizen und Information gegeben werden. Die Idee ist, als Grundlage ein Kataster einzuführen, in das regional vermarktende Anbieter freiwillig auf Antrag aufgenommen werden. Diese würden mit einem Zertifikat ausgestattet und könnten dann z. B. mit einem Siegel und einer entsprechende Plakette für sich werben. Für eine Auszeichnung kämen alle Unternehmen und Einrichtungen in Betracht, die vor Ort produzieren und anbieten. Dazu gehörten z. B. insbesondere auch landwirtschaftliche Betriebe, Tourismusverbände/Tourismusbetreiber, Gastronomie, Erzeuger von regenerativen Energien wie z. B. Biogas, Stadtwerke und Betreiber von Blockheizkraftwerken, wissenschaftliche Einrichtungen, Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sowie Kulturanbieter, Umweltgruppen, Volkshochschulen usw.

Weil eine nachhaltige Regionalentwicklung nicht nur Anbietern und Umwelt, sondern ganz besonders auch dem Tourismus nutzt, sollte der organisatorische Rahmen der Tourismusgesellschaft HLMS übertragen werden. Ihr obläge die Aufgabe, Einrichtungen und Unternehmen auszuzeichnen und in einem Kataster aufzulisten. Dieser Aufwand würde mit einer erheblichen Ausweitung des touristischen Angebots belohnt werden. Neue regionale Anbieter stärken regionale Wirtschaft und Tourismus. Die Region kann mit ihren typischen Eigenheiten beworben werden. Alle Teilnehmer hätten z. B. die Möglichkeit, mit einen Tag der offenen Tür auf sich aufmerksam zu machen und Einheimischen wie Touristen Einblick in ihr Angebot zu öffnen. Dies hilft den Anbietern, ihren Bekanntheitsgrad zu verbessern. Für den unternehmerischen Bereich ergeben sich positive Entwicklungstendenzen: Die Kampagne trägt zum Schließen regionaler Wirtschaftskreisläufe bei und könnte einen Anreiz zur Ansiedlung weiterer auf regionaler Plattform produzierender Unternehmen sein.

 

Termine Kreisverband

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

Nach oben

Terminkalender 2020

Grüne Kreistagsfraktion

GRUENE.DE News

Neues